logotype
19 -October -2018 - 12:13

Über das Paludarium

Mit dem Umbau des Hauses von 1986 bis 1988 entstanden auch die Räume des Paludarium.

Das Paludarium hat eine Fläche von ca. 87 m2 und besteht aus 3 Zonen. Zusätzlich befinden sich im Garten noch Freilandgehege und Freilandterrarien in denen Tiere aus mediteranen und gemäßigten Zonen Europas untergebracht sind. Auf Seite 2 können Sie sich auch ein kleines Video ansehen.

Zone 1: Tropisch feucht

Raumfläche: 24 qm + 10 qm Wintergarten
Ausstattung: 16 Feuchtterrarien davon 3 Aquaterrarien, 4 tropische Süßwasseraquarien  1 Meerwasser Aquarium, 1 Teich.
Der Teich und der Wintergarten sind dicht bepflanzt.
Im Sommer beträgt die Temperatur etwa 20°C ( Nacht ) und bis zu 35°C ( Tag ). Die Luftfeuchtigkeit beträgt etwa 70 bis 90 %
Im Winter beträgt die Temperatur etwa 18°C ( Nacht ) und etwa 23°C ( Tag ) Die Luftfeuchtigkeit beträgt etwa 50 bis 80%
Die Luftfeuchtigkeit wird durch eine Beregnungsanlage gesteuert.
An kalten Tagen werden die Terrarien über Thermostat gesteuert, je nach Anspruch der Tiere elektrisch beheizt.

Zone 2: Trocken

Raum: Wintergarten im Anschluss von Zone 1 durch Glastür getrennt. Raumfläche: 20 qm.
Ausstattung: 1 Großraumterrarium das von Zone 1 in Zone 2 übergeht. 11 Trockenterrarien, 5 Feuchtterrarien.
Der Wintergarten sowie die Trockenterrarien sind mit Kakteen und Sukkulenten bepflanzt. Im Sommer beträgt die Temperatur etwa 20°C ( Nacht ) und bis zu 40°C ( Tag ).
Im Winter beträgt die Temperatur etwa 12°C ( Nacht ) und 18°C ( Tag ).
An kalten Tagen werden die Terrarien über Thermostat gesteuert und je nach Anspruch der Tiere beheizt. Tiere mit Überwinterungsphase werden in den Terrarien überwintert.

In Zone 2 befindet sich auch ein Teil der Kakteen-Sammlung.

2018  Paludarium-K-Furt   globbersthemes joomla template